Hilf uns, die EA Hilfe zu verbessern! Umfrage starten Nein, danke
MENÜ MENÜ

Hier findest du Informationen über Phishing und Möglichkeiten, dich vor gängigen Betrugsmaschen zu schützen.

Wenn du befürchtest, deine Anmeldeinformationen auf einer Phishing-Seite preisgegeben zu haben, erfährst du hier, wie du die Sicherheit deines Kontos wiederherstellen kannst.

Falls du Schwierigkeiten hast oder feststellst, dass dir etwas fehlt, nimm Kontakt mit uns auf.

Phishing ist eine Technik, die Betrüger verwenden, um zu versuchen, deine Kontodaten und Passwörter zu erhalten.

Wie funktioniert Phishing?

Beim Phishing sollst du dazu verleitet werden, deine Daten auf einer vermeintlich seriösen Website einzutragen, wobei deine Informationen tatsächlich an einen Betrüger übermittelt werden.

Diese Betrüger nutzen die Anmelde- und sonstigen Daten dann, um auf dein Konto und ggf. dort gespeicherte Zahlungsinformationen zuzugreifen. Schütze dich davor, deine Informationen an Phisher und Betrüger weiterzugeben, indem du dich ausschließlich auf offiziellen EA-Seiten anmeldest.

Sie geben sich als EA aus

Phisher und Betrüger versuchen dich dazu zu bringen, deine Kontoinformationen preiszugeben – vor allem wollen sie an dein Passwort kommen. Wir fragen dich niemals nach deinem Passwort.

  • Selbst, wenn du eine E-Mail erhältst, die von EA zu kommen scheint: Wenn du darin um deine Kontodaten gebeten wirst, handelt es sich um einen Betrugsversuch. Wir fragen dich niemals nach deinem Passwort.
  • Wenn du in unseren Foren eine private Nachricht erhältst, in der du um deine Kontodaten gebeten wirst, dann kommt diese Nachricht nicht von uns. Betrüger verwenden häufig Namen, die offiziell klingen, wie „EA-Admin“ oder „FIFA-Entwickler“. Solltest du eine solche Nachricht erhalten, melde sie bitte einem der Moderatoren im Forum.
  • Wenn du eine private Nachricht über das Online-Messaging-System deiner Konsole erhältst, deren Absender EA zu sein scheint, handelt es sich dabei um einen Betrugsversuch. Wir werden dich niemals, aus welchem Grund auch immer, über das Nachrichten-System deiner Konsole kontaktieren, also gib deine Daten keinesfalls weiter. Melde die Details einer solchen Nachricht über Xbox Live bzw. das PlayStation™Network.
  • Wenn du Facebook, Twitter und andere sozialen Medien nutzt, achte darauf, nur mit unseren verifizierten Konten zu kommunizieren. Facebook, Twitter und Instagram nutzen allesamt blaue Häkchen neben dem Namen der Seite, um zu markieren, dass es sich um echte verifizierte Konten handelt. Wenn du den Mauszeiger über das Häkchen bewegst, wird angezeigt, dass es sich um ein legitimes Konto handelt. Wenn du neben einer Seite kein blaues Häkchen siehst, das sie als verifiziert ausweist, dann gehört diese Seite nicht zu uns.

Du erhältst gefälschte E-Mails mit der Warnung, dass dein Konto gehackt wurde.

Betrüger werden versuchen, dir Angst zu machen, dass dein Konto manipuliert wurde, obwohl das gar nicht der Fall ist.

Du erhältst dann unter Umständen eine Nachricht nach dem folgenden Muster: „Dein Konto wurde wegen verdächtiger Aktivitäten vorübergehend gesperrt. Bitte melde dich hier an, um weitere Informationen zu erhalten." Auch dies ist ein Versuch, an deinen Benutzernamen und dein Passwort heranzukommen, und wenn du dich auf der entsprechenden Seite anmeldest, gelangst du auf eine andere Website als http://www.ea.com/de.

Noch einmal zur Erinnerung: Wir werden dir niemals eine Nachricht schicken, in der wir dich auffordern, deine Anmeldeinformationen anzugeben.

Man wird dir Produkte gratis bzw. günstiger anbieten. Cheats oder Hacks werden auch häufig angeboten.

Wenn du Seiten von Dritten anklickst, besuchst oder dort Käufe zu tätigen versuchst, kannst du an Betrüger und Phisher geraten. Diese Seiten versuchen, dich mit fantastischen Angeboten für Spiele, Spielwährung, Spielerkonten, Möglichkeiten zur Deaktivierung der digitalen Rechteverwaltung (DRM) oder Hackercodes zur Veränderung von Spielinhalten anzulocken.

  • Wir verkaufen keine Spielwährungen, die du im Spiel verdienen kannst (wie z. B. FIFA-Münzen), daher verstößt der Verkauf oder Kauf solcher Währungen genau wie der von EA-Konten gegen unsere Nutzervereinbarung. Es lohnt sich nicht, dafür deine persönliche Sicherheit oder die Sicherheit deines Kontos aufs Spiel zu setzen – zudem riskieren Spieler, die solche Seiten nutzen, dass ihr Zugang komplett gesperrt wird.
  • Kaufe deine Spiele ausschließlich bei vertrauenswürdigen Händlern, andernfalls können wir dir nicht weiterhelfen, wenn etwas schiefläuft.
  • Wir benötigen Deine Anmeldedaten nicht, um dir Ingame-Inhalte wie Packs, Spieler oder Münzen zu geben. Wenn wir kostenlose Ingame-Inhalte vergeben, werden diese automatisch deinem Konto hinzugefügt. Wir fragen nicht nach deinen Kontoinformationen, um dir Preise oder Geschenke zukommen zu lassen.

Manchmal sehen E-Mails oder Websites so aus, als wären sie offiziell von EA, obwohl sie in Wirklichkeit auf eine fremde, unsichere Quelle zurückgehen.

EA verschickt seine E-Mails von Adressen, die „ea.com” enthalten. Vorsicht bei E-Mail-Adressen, die nicht „ea.com“ als Domain-Namen verwenden.

Selbst wenn sie irgendwo in der E-Mail-Adresse „ea“ enthalten, solltest du sicherstellen, dass es sich um eine offizielle Subdomain handelt.

Alle ea.com-Subdomains beginnen mit der Unterkategorie und dann folgt „ea.com“.

  • Korrekt: www.help.ea.com
  • Falsch: www.ea.help.com

Wenn die Domain oder Subdomain anders dargestellt wird, handelt es sich nicht um eine offizielle EA-Website.

Ist e.ea.com eine offizielle E-Mail-Adresse?

Ja, e.ea.com ist eine offizielle E-Mail-Adresse von EA. Da die E-Mail-Adresse mit einer Unterkategorie beginnt und mit ea.com endet, können wir erkennen, dass es sich um eine offizielle E-Mail-Adresse von EA handelt.

Phishing-E-Mails

Wenn du eine Phishing-E-Mail oder -Nachricht erhältst, solltest du zunächst einmal Ruhe bewahren. Es ist wahrscheinlich, dass dein Konto gar nicht manipuliert wurde. Der Betrüger hat vermutlich lediglich deine E-Mail-Adresse, die relativ einfach zu ermitteln ist.

Es kann vorkommen, dass ein Betrüger die Bilder und Texte aus offiziellen EA-E-Mails kopiert. Solltest du eine verdächtige E-Mail erhalten, schau dir den Absender und die Zielorte der Links in der E-Mail genau an.

  • Auch Namen sind, genau wie E-Mail-Adressen, leicht zu ermitteln – Phisher verwenden in ihren E-Mails in der Regel Namen, um vertrauenswürdig zu erscheinen.
  • Andere Links oder Elemente führen möglicherweise tatsächlich auf die echte EA-Seite, während ein Anmelde-Link dich auf eine gefälschte Seite leitet.
  • Beim Anklicken von Links in E-Mails solltest du darauf achten, dass sie dich tatsächlich an den genannten Zielort weiterleiten. Wenn du gar nicht erst auf den Link klicken möchtest, kannst du den Hyperlink jederzeit kopieren und in eine URL einfügen, um ihn anzusehen.

Irreführende Hyperlinks und Phishing-Seiten

Die offizielle EA-Webseite verwendet die URL http://www.ea.com/de/. Achte auf Links, die nicht „ea.com“ als Domain-Namen verwenden. Selbst wenn „ea“ an einer anderen Stelle innerhalb der URL zu finden ist, solltest du dich vergewissern, dass es sich dabei um eine offizielle Subdomain handelt – genau wie bei E-Mail-Adressen.

Der Text eines Hyperlinks kann eine URL enthalten, die nicht der tatsächlich verlinkten URL entspricht.

Wenn du den Mauszeiger über diesen Link bewegst, stimmt die URL im Textfeld unten links nicht mit dem Original überein, über das wir den Mauszeiger bewegt haben.

Screenshot, der zeigt, dass die Links nicht übereinstimmen.

Abhängig von deinem Browser kannst du Links wie diese unten in deinem Browser oder in einem kleinen Textfeld sehen, das über dem Link eingegblendet wird.

Stelle sicher, dass dich alle angeklickten Links tatsächlich auf die angegebene Seite führen.

Umleitung auf eine gefälschte Seite

Bei Weiterleitungen handelt es sich um Betrugsversuche mit eingebetteten Links. Dabei wirst du anfangs auf die echte Seite geleitet, kommst dann aber auf eine gefälschte Seite, die identisch aussieht.

Dafür gibt es zahlreiche Beispiele, aber ein klarer Indikator ist das Wort „redirect“ innerhalb einer URL: http://www.ea.com/redirect?url=http://fakesite.com

Wie du siehst, kommt in der Mitte der URL der Begriff „redirect“ vor. Das bedeutet, dass du über diesen Link die offizielle EA-Seite verlässt. Wir werden dich nie von http://www.ea.com/de auf eine andere Website weiterleiten.

Kontakt

War dieser Artikel hilfreich?

0% von 0 Spielern fanden diesen Artikel hilfreich.

 

Ähnliche EA-Inhalte

War dieser Artikel hilfreich?

0% von 0 Spielern fanden diesen Artikel hilfreich.

 

X